AMPLIFY MUSIC | Squared Festival – 10 Years Amplify 
2571
page-template-default,page,page-id-2571,page-child,parent-pageid-459,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Squared Festival

10 Years Amplify 

Das Amplify Team heisst alle Musikbegeisterten


zum SQUARED willkommen!

Amplify ist im diesem Jahr 10 Jahre alt geworden, und dieses Jubiläum feiern wir mit einem Festival im SQUARE an der Universität St.Gallen. 

1 Tag, 4 Bands

und viel Musik!

Wann:

Samstag,

18.März, ab 16:00 Uhr


Wo:


SQUARE,

Guisanstrasse 20, St.Gallen (Universität St.Gallen)


Wie:


Tickets findest du unter

eventfrog.ch

Bands

Zimmer90 (DE)

Zimmer90 sind eine der aufstrebenden Newcomer-Bands im Indie-Kosmos: Mit ihrer ersten Single «Movin’» generierte das Trio aus Stuttgart nahezu drei Millionen Streams auf Spotify. Auch mit den darauffolgenden Singles «Drowning» und «Fall Back» scheinen Zimmer90 den Zeitgeist getroffen zu haben. Ihre besondere Mischung aus Synthies, Bass und eingängigen Drums sorgt für einen unverkennbaren Elektro-Indiepop: atmosphärisch, sanft und ehrlich. Ihre Band haben Joscha Becker, Michael Schoett und Finn Gronemeyer übrigens nach jenem imaginären Raum benannt, der entsteht, wenn sie Musik machen.

Two & The Sun (CH)

Ein Two & The Sun Konzert heisst ankommen, durchatmen, tanzen, loslassen. Es
ist rar, dass eine Indie-Band die Zuschauer so nah an sich ran lässt – ihre Konzerte
gleichen vielmehr einem Besuch in ihrem eigenen Wohnzimmer. Es werden
Geschichten erzählt, da wird gelacht, über Ängste und Freuden geredet und die
Liebe gefeiert. Und natürlich viel Musik gemacht.
Das Winterthurer Duo macht dabei von sich reden: Die Newcomer sind mit ihrer EP
‚Take A Breath‘ direkt auf Platz 4 der Schweizer Albumcharts eingestiegen und 7
ihrer bisher 9 releasten Songs werden in den Schweizer Radiostationen gespielt.
Nach über 60 Konzerten in- und ausserhalb der Schweiz und der diesjährigen
Festival-Tour (u.a. am Openair St.Gallen und dem Gurten Festival) sind sie nun
wieder im Studio.
Handgemachter Indiepop, wohltuend wie Sonnenstrahlen auf der Haut.

Moonpools (CH)

Mit ihrer zweiten EP „Damaged Goods“ meldet sich Moonpools zurück. Die Basler Band, die von Künstler*innen wie Hatchie und Snail Mail beeinflusst ist, bewegt sich mit ihrer neuesten Veröffentlichung mehr und mehr in Richtung Soft Rock und Dream Pop.

Ihr zweites Werk einen klaren roten Faden: prägnante Arrangements, hymnische Synthielinien und mitreissende Gitarren. Marcie, deren ehrliche Texte oft eine Gratwanderung zwischen Melodrama und Kitsch sind, singt über unerwiderte und unerwartete Liebe, Kontrollverlust und Apathie. Der Sound von Moonpools lässt die Hörer*innen in eine Welt eintauchen, in der man nicht selten mit einem Lächeln auf den Lippen eine kleine Träne wegwischen muss.

What Rules (CH)

Ihre Debut EP veröffentlichten sie letztes Jahr, nun sind sie bereits mit neuen Singles am Start! Die junge Pop-Rap Band aus Baden tourte diesen Sommer auf diversen Festivals durch die Schweiz. Ihre Fangemeinde, wie auch die Freude an der Musik und der Kreativität steigt stetig. Die jungen MusikerInnen verkörpern, wie der «Reussbote» auch zu sagen pflegt, die «Hymne auf das gute Leben». Neben den ohrwurmtüchtigen Mitsingmelodien und den zum Tanz auffordernden Synth-Vibes erinnert Frontsängerin Berivan an die Träume und Wünsche der heutigen Jugend und bringt auch Kritiker zum Nachdenken.

LOCATION